KUNST IN CHRIST-KÖNIG

 

Sie sind hier: Home > Archiv > 2011 - Paradies > in situ

Die Künstlerin

Christel Koerdt

geb. 1955 in Rünthe / Bergkamen, 1987-92 Grafik-Design-Studium an der FHS Dortmund bei Hartmut Böhm und HD Schrader, seit 1991 Ausstellungstätigkeit, 1993-2000 Mitinitiator der ProjektGalerie Lygnaß in Herne, seit 2001-2002 Lehrauftrag an der Fachhochschule Dortmund für Plastisches Gestalten, Mitglied im Westdeutschen Künstlerbund, lebt und arbeitet in Dortmund

Termine

27. Mai - 10. Juli 2011

Presse

Ruhr Nachrichten - 26.05.2011

Kunstkirche Christ-König - Zwölf Gewächshäuser in einer Kirche

Für Besonderes ist die Bochumer Christ-König Kirche seit sie als Kunstkirche fungiert immer gut. ... 
weiter lesen ...


in situ

Environment von Christel Koerdt

Im Kirchenschiff und auf dem Altar von Christ-König präsentiert die Dortmunder Künstlerin Christel Koerdt eine raumfüllende Gestaltung, deren Komplexität die Wahrnehmung des Betrachters herausfordert. Die Auseinandersetzung mit dem „Paradies“, dem Jahresthema der Kunstkirche 2011, fächert mannigfache Aspekte auf, die den Dialog von Natur und Kultur, von Profan- und Sakralraum, von Historie und Gegenwart spannungsreich vorstellt und neu akzentuiert.

Die Künstlerin

Christel Koerdt

geb. 1955 in Rünthe / Bergkamen, 1987-92 Grafik-Design-Studium an der FHS Dortmund bei Hartmut Böhm und HD Schrader, seit 1991 Ausstellungstätigkeit, 1993-2000 Mitinitiator der ProjektGalerie Lygnaß in Herne, seit 2001-2002 Lehrauftrag an der Fachhochschule Dortmund für Plastisches Gestalten, Mitglied im Westdeutschen Künstlerbund, lebt und arbeitet in Dortmund

Termine

27. Mai - 10. Juli 2011

Presse

Ruhr Nachrichten - 26.05.2011

Kunstkirche Christ-König - Zwölf Gewächshäuser in einer Kirche

Für Besonderes ist die Bochumer Christ-König Kirche seit sie als Kunstkirche fungiert immer gut. ... 
weiter lesen ...




<< zurück zu: Aktion im Container - 50 Jahre Gutesweiter zu: Starke Orte - Paradies KunstRaum  >>